Offizieller Almkäseanschnitt

der Genuss Region Gailtaler Almkäse g.U. mit Almkirchtag
auf der Rattendorfer Alm Sonntag, 26. Juli 2015

hier gehts zum Bericht

Angschnitt´n“ ist der Gailtaler Almkäse. Sonntagvormittag wurde das gelbe Gold der Gailtaler Almen „freigegeben“. Der offizielle Anschnitt erfolgte diesmal auf der Rattendorfer Alm hoch über dem Gailtal. Begonnen wurde mit einem ökumenischen Gedenkgottesdienst bei der Scotti-Kapelle (1. Weltkrieg). Carl Gressel erinnerte dabei an die Zeit des Karnischen Krieges und auch an die Verdienste der Kärntner Freiwilligen Schützen. Zahlreiche Ehrengäste, angeführt von der regierenden Käsekönigin Lina Pichler, dem Präsidenten der Landwirtschaftskammer Kärnten Johann Mößler und dem Obmann des Kärntner Almwirtschaftsvereines Josef Obweger, Landtagsabgeordneten Josef Zoppoth, Bürgermeister Siegfried Ronacher mit Vizebürgermeister Leopold Astner und mehreren Stadt- und Gemeinderäte konnten dann bei der Sennhütte vom Obmann des Vereines der Gailtaler Almsennereien Klaus Pernul und Rattendorfs Agrargemeinschafts-Obmann Gerfried Dutter willkommen geheißen werden. Rund 65 Tonnen Käse werden in diesem Almsommer auf den Gailtaler Almen erzeugt werden. Der angeschnittene Käse der Sennerfamilie Ertl-Sagmeister verspricht wieder einen ausgesprochen mundigen Jahrgang. Darin waren sich alle „Käseverkoster“ einig. Die Mauthner „Kirtagsmusi“ spielte bei der Sennhütte auf, zuvor sangen und spielten bei der Scottikapelle die „Naßfelder“ und die „Easl-Buam“.

Herzlichen Dank an Jost Hans für die Bereitstellung der Bilder.

Zum Seitenanfang